14.01.2016

BIM-Stufenplan vorgestellt

 

Bundesminister Dobrindt beim Zukunftsforum "Digitales Planen und Bauen", Foto: BMVI

 

VBI-Präsident Dr.-Ing. Volker Cornelius nannte den von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt am 15. Dezember in Berlin vorgestellten Stufenplan zur Einführung von Building Information Modeling (BIM) ein gutes Konzept zur koordinierten Einführung der neuen Arbeitsmethodik. "Wichtig für viele unserer Mitglieder ist die schrittweise Vorgehensweise. Die meisten Büros können ihre vorhandene Software weiter nutzen, eigene BIM-Erfahrungen bei Projekten unterschiedlicher Größe und Bearbeitungstiefe sammeln", so der VBI-Präsident.


Der von Minister Dobrindt auf dem Zukunftsforum digitales Planen und Bauen in Berlin erläuterte Stufenplan sieht die Einführung von BIM bei der Planung und Realisierung großer Infrastrukturprojekte in drei Schritten vor: Der jetzt gestarteten Vorbereitungsphase soll ab 2017 eine Pilotphase und ab 2020 die Einführungsphase bei allen neu zu planenden Projekten des BMVI folgen. Die vom VBI maßgeblich mitgegründete Gesellschaft "planen bauen 4.0" werde die Umsetzung des Stufenplans begleiten, erläuterte Dobrindt. Sie werde für offene Standards sorgen und allen Marktteilnehmern, auch den kleinen und mittleren Planerbüros, die Beteiligung am digitalen Planen und Bauen ermöglichen.

Neben dem VBI-Präsident gehörten auch Vizepräsident Jörg Thiele, Hauptgeschäftsführer Arno Metzler und eine ganze Reihe VBI-Mitglieder zu den mehr als 400 Teilnehmern des Zukunftsforums Digitales Planen und Bauen am 15. Dezember in Berlin. Quelle: VBI


Setzen Sie auf die Vorteile der Integralen Planung von ibz. Sprechen Sie uns noch heute auf den Einsatz von BIM in Ihrem Projekt an.